2|15

D.S.D.5 nimmt Sie mit in die Themenwelt rund um kreative Erlebniswelten

Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Freunde,

Orte sind allgegenwärtig, wir sind ständig von Orten umgeben, wir sind Teil der Orte und machen sie häufig zu dem, was Orte ausmachen.

Wie aber entstehen „Orte“? Wie wachsen „Orte“? Wie erschafft man „Orte“? Sind Orte letztendlich lebendige Strukturen, die entstehen, wachsen und vergehen?

Verlassene Orte zeigen uns nach entsprechender Zeit die Spuren ihrer und unserer Vergänglichkeit. Orte schenken uns aber auch Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten. Orte dienen als „Auf-Tankstelle“ für Lebensenergie und können uns Ausblicke in eine mögliche Zukunft gewähren.

Orte verlangen aber immer unsere Aufmerksamkeit, regen unsere Sinne an und sind immer auch „Lebensraum“, wenn auch nicht immer artgerecht.

Wir wünschen Ihnen und Euch eine anregende, inspirierende Entdeckungsreise durch den einen oder anderen Ort, an den wir Sie und Euch in dieser Newsletter-Ausgabe führen.

Ihr und Euer D.S.D.5 Team

 

Denk.Raum | Das lesen wir gerade

nach oben

Das ist ja wieder typisch...

Kaum kommt die Sonne raus, gibt es neue Rezeptbücher „für's Grillen“, und man fragt sich, was ist daran neu?
 
Da der nächste Buchladen nicht allzu weit entfernt ist, haben wir uns aufgemacht, und ein Exemplar als „Fachliteratur“ für unser Büro erstanden. „POTTFEUER – GRILLEN ANNE RUHR ist in der Tat mehr als „Feuer unten und Fleisch oben“. In diesem Kochbuch erfährt man, dass auch Kartoffelsuppe oder Sauerbraten durchaus zu einem Grillvergnügen dazu gehören können.

Alpen Orte – einzigartige Unterkünfte in der Alpenregion

Urlaub in den Alpen: Ja – aber wo? Die Auswahl für die „schönste Zeit des Jahres“ fällt erfahrungsgemäß schwer. Gepflegt soll die Unterkunft sein, perfekt der Service.
 
25 Objekte, die sich sowohl durch eine moderne und nachhaltige Architektur als auch durch eine besondere gastronomische Note auszeichnen, werden in dem Buch „ALPEN.ORTE - Über Nacht in besonderer Architektur vorgestellt. Dabei reicht die Bandbreite der ausgewählten Objekte von sanierten Chalets bis zu modernen Neubauten, mit einfacher bis luxuriöser Ausstattung, aber immer geprägt von der Persönlichkeit der Betreiber.
 
Ein Buch für alle, die gerne unterwegs sind und schöne Orte mit stimmungsvoller Atmosphäre zu schätzen wissen.

Frei.Raum | Unsere Lieblingsplätze

nach oben

Alles, was das Herz begehrt: die Frankfurter Kleinmarkthalle

Der pure Zufall hat uns bei einem Objekttermin in Frankfurt zu diesem Kleinod geführt.
 
Einmal die falsche Abbiegung genommen und schon standen wir in einer Seitengasse vor der schlichten Fassade  eines Gebäudes mit der Aufschrift „Kleinmarkthalle“. Der Musiker am Eingang macht neugierig auf das Innere. Direkt beim Eintreten empfängt uns ein buntes Markttreiben, das ein geradezu mediterranes Flair versprüht. Das Angebot reicht von Backwaren über Obst und Gemüse, Blumen, orientalischen Gewürzen, Fleisch und Fisch zu Wein, Käse und, und, und…
 
Die lichtdurchflutete Halle steht seit 2000 unter Denkmalschutz und wurde nach ihrer Erbauung 1952 als Beispiel für „neues Bauen“ begriffen. Sie bietet auf 1.500 m² Platz für über 60 Händler und ist der zentrale, überdachte Wochenmarkt in Frankfurt am Main.
 
Leider war unsere Zeit für einen ausführlichen Besuch begrenzt, aber wir kommen gerne wieder!

Spiel.Raum | Das fasziniert uns

nach oben

Zerfallene Schönheit – Lost Places

Kennen Sie Urban Exploring? Dahinter versteckt sich die Erkundung und Dokumentation von verlassenen und im Zerfall begriffenen Orten.
 
Orte, die den meisten von uns niemals zugänglich sein werden. Ein Hobby, das nicht ungefährlich ist – und oft an der Grenze der Legalität, auch wenn das Motto der Urban Explorer „take only pictures, leave only footprints
“ ist.
 
Sascha Geratsch ist einer von ihnen, der mit seiner künstlerischen Arbeit faszinierende Ergebnisse schafft. Seit über zehn Jahren sucht der gebürtige Mülheimer nach Bunkern, Theatersälen, Industriehallen, Krankenhäusern und anderen Plätzen – im Ruhrgebiet, aber auch in ganz Europa. Beim Betrachten der Fotos startet zwangsläufig das Kopfkino – und manchmal läßt sich ein kleiner Schauer dabei nicht vermeiden.

Event.Raum | Unsere Inspirationsquellen

nach oben

Zurück in die Vergangenheit

Mit der Ausstellung „Werdendes Ruhrgebiet“ bringt das Ruhr Museum auf der Zeche Zollverein in Essen bis zum 23. August 2015 Licht in die vermeintlich „dunklen Jahrhunderte“ des Ruhrgebiets.
 
Gezeigt werden die historischen Entwicklungen vom 3. bis zum 11. Jahrhundert in der Grenzregion zwischen Römern, Germanen, Franken und Sachsen. Kaum vorstellbar, dass bereits in der Antike und in der Zeit der Christianisierung die Grundlagen für die Blütezeit des Ruhrgebiets gelegt wurden! Besonders beeindruckend finden wir die Gestaltung der Ausstellung – das Gold der Kronen und Münzen kontrastiert hervorragend mit der Industriearchitektur des Museums.
 
Als Highlights werden die ältesten und wertvollsten Kleinodien aus den Kirchenschätzen und Bibliotheken von Werden und Essen präsentiert. Außerdem illustrieren archäologische Exponate das Leben der Menschen vor über tausend Jahren: Kleidungsbestandteile, Schmuck, Gefäße aus Glas und Keramik, sowie Werkzeuge und Waffen.

Außergewöhnlich und einzigartig...

will sich die Weltausstellung EXPO in Mailand präsentieren.
 
Unter dem Thema „Feeding the Planet, Energy for life
“ gibt sie bis zum 31. Oktober 2015 Antworten auf die zukünftigen großen Herausforderungen der Welternährung. Der Ausstellungsort ist das erste Modell einer digitalen Smart City der Zukunft, ein nachhaltiges Stadtviertel, in dem der Ressourceneinsparung große Bedeutung beigemessen wird. Die temporären Bauten sollen Leichtigkeit und Schönheit ausstrahlen, dabei eine Nachhaltigkeit repräsentieren und sich angenehm in die Landschaftsarchitektur einfügen.
Der 1,4 Kilometer lange Expo-Boulevard „Decumanus“, an dem die meisten Pavillons aufgefädelt sind, wurde von Daniel Libeskind gestaltet. Hinzu kommen diverse Teilprojekte von Jacques Herzog, Richard Burdett und Stefano Boeri. Die EXPO bietet damit viele Anregungen und kreative Inspiration – nicht nur für Architekten!
D.S.D.5

Delle 50–52
D-45468 Mülheim a. d. Ruhr

www.dsd5.de

Das Verwenden von Ausschnitten, Bildern oder Texten ist ohne ausdrückliche Genehmigung der D.S.D.5 Department Store Design Planungsges. mbH verboten. Alle hier verwendeten Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Irrtümer sind vorbehalten. D.S.D.5 übernimmt keine Gewähr. D.S.D.5 übernimmt keinerlei Haftung für Folgeschäden, die durch die Nutzung dieses Newsletters entstehen. Es gelten die Bestimmungen und rechtlichen Hinweise in unserem Impressum.
Die aktuelle Gesetzeslage (§ 107 Abs. 2 TKG) setzt voraus, dass Sie unsere Informationen per E-Mail wünschen. Sollten Sie von uns keine weiteren Informationen per E-Mail erhalten wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Wort NEIN im Betreff oder klicken Sie hier.



Newsletter kostenlos versenden