1|17

D.S.D.5 nimmt Sie mit in die Themenwelt rund um kreative Markenerlebniswelten

Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Freunde,

anlässlich der bevorstehenden EuroShop-Messe Anfang März in Düsseldorf, wollen wir Ihnen und Euch wieder einmal die Attraktivität der Landeshauptstadt ans Herz legen.

Wir hoffen, dass unsere Tipps und Empfehlungen die Gestaltung der After-Fair-Aktivitäten etwas erleichtern und die regionalen Besonderheiten von Düsseldorf erlebbar machen.

Zusätzlich möchten wir mit dem Parkleuchten im Grugapark auf Essen als „Grüne Hauptstadt” Europas 2017 hinweisen.

Mit freundlichen kreativen Grüßen
Ihr und Euer D.S.D.5 Team

 

Event.Raum | Faszinierende Inspirationsquelle

nach oben

Parkleuchten

Hatten Sie einen anstrengenden Tag auf der Messe? Und haben Sie auch das Gefühl, jetzt ein wenig Bewegung an der frischen Luft nötig zu haben? Wenn Ihr Hotel dann noch in Essen oder der näheren Umgebung liegt, dann hätten wir noch einen Tipp für Sie.
 
Bis zum 12.03.2017 findet in Essen im Grugapark bereits zum achten Mal das Parkleuchten statt. Für Besucher der
EuroShop eine gute Gelegenheit, sich die Füße zu vertreten.

Unter der Regie von „world-of-lights
” verwandelt sich nach Einbruch der Dunkelheit der Park in eine von Farben, Licht und Schatten dominierte Scheinwelt. Es erwarten Sie spektakuläre Lichtinstallationen: Fischschwärme, beleuchtete Zwerge und überdimensionale Laternen. In den letzten Jahren kamen vermehrt Videoprojektionen hinzu. Die Projektion auf einer 120 Quadratmeter großen Wasserfontäne und ein Lichtventilator, der in diesem Jahr erstmalig zu sehen sein wird, werden die Highlights im Park sein.

Täglich um 17:00 Uhr gehen tausende von Lichtern an und bis 21:00 Uhr (Freitag und Samstag bis 22:00 Uhr) ist der Park für Besucher geöffnet.

Genuss.Raum | Kulinarische Tipps

nach oben

LAURA’S DELI: Healthy, but fancy!

Um zwischendurch oder nach einem anstrengenden Messetag Energie zu tanken, lohnt sich ein Abstecher ins LAURA’S DELI. Seit Mai 2016 findet man dieses neue Gastronomiekonzept am
Carlsplatz 1, im Herzen von Düsseldorf. LAURA’S DELI ist die zeitgemäße Interpretation der Bedürfnisse einer jungen, urbanen Zielgruppe, die weg von nährstoffarmem Fastfood und preisgünstigen Produktionsmethoden, hin zu Genuss, Qualität und einer ausbalancierten, gesunden Ernährung strebt.
 
Das 50 qm große Restaurant setzt auf ein neuartiges Sortiment an Speisen und Getränken, das sich nicht nur durch die reinen, natürlichen Zutaten selbst, sondern vor allem auch durch deren Zusammenstellung von gewohnten Gastronomieangeboten unterscheidet. Wer in der Landeshauptstadt bisher vergebens auf der Suche nach grünen Smoothies, kalt-gepressten Säften, Kale- und Quinoasalaten mit Avocado, Granatapfel und Lachs, Eggs Benedict, Lemon Ricotta Pancakes, Chiapudding oder Superfoods war, wird hier fündig.

Industriezucker wird, wenn möglich, mit Kokosblütenzucker ersetzt, Kuhmilch durch Mandelmilch, alle tierischen Produkte werden ausschließlich in Bioqualität eingekauft und glutenfreie, vegane Alternativen ergänzen stets das Standardsortiment.
 
Und wer gerne etwas LAURA’S DELI zu Hause haben möchte, kann viele der verwendeten Zutaten wie zum Beispiel das
„Glutenfree Granola”, eigene Tees, Superfoods, und vieles mehr direkt mitnehmen. Ansonsten geht das auch online über den Shop.

Das Tafelsilber: Zu Gast bei Freunden

Wo einst Eisenbahnwagons beladen wurden, bittet das Team um Pedro Schmidt heute gepflegt zu Tisch. In der ehemaligen Lagerhalle speist man heute in imposantem Ambiente mit industriellem Charme. Altes Backstein-Mauerwerk gepaart mit einer offenen Metall-Deckenkonstruktion bietet lichtdurchflutete Räumlichkeiten mit halboffenen Séparées, sowie einem scheinbar unendlich langen Bartresen. Das Herz der Küche ist der spanische Josper-Grill, in dem die Steaks mit Punktlandung gegart werden und ihr charakteristisches Aroma erhalten. Für die Authentizität der Pizza sorgen sowohl der Steinofen als auch Provolone-Käse, Roma-Tomaten und Büffel-Mozzarella, die allesamt auf dem Teig aus feinstem italienischen Mehl landen.
 
Alles zusammen bietet beste Voraussetzungen für einen gelungen kulinarischen Abend in stilvoller Atmosphäre. Ganz besonderer Tipp für den Nachtisch, zum Kaffee oder auch zum Mitnehmen: „Tafelsteine
” sind köstliche, selbstgemachte Pralinen aus Nougat und französischen Keksen. Freuen Sie sich drauf.

Frei.Raum | Den Tag gediegen ausklingen lassen

nach oben

Düsseldorfer Spots und Highlights

THE DORF ist das Online-Magazin, das nicht nur Düsseldorfer anspricht, sondern auch die Besucher der Stadt. Die Auswahl an Empfehlungen zum Beispiel für Neues, Kultur, Restaurants, Orte, Erlebnisse und mehr ist handverlesen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Ein tolles, aufwendig produziertes Online-Magazin!
 
Um den Tag am Abend in schöner Atmosphäre ausklingen zu lassen, empfehlen wir Ihnen ganz besonders diese Bars in Düsseldorf:
 
Sir Walter
Forty Drops
Bar & Lounge Hotel Friends
Solobar
Elephant Bar

Sport.Raum | Die schönsten Laufstrecken Düsseldorfs

nach oben

Run, run, run

Gehören Sie zu denen, die gerne Joggen und ihr Training auch nicht unterbrechen möchten, wenn sie unterwegs sind? Dann lohnt es sich, die Laufschuhe mit einzupacken, denn wir haben für Sie unsere schönsten Laufstrecken rausgesucht. Persönlich erprobt von Markus Krisp!
 
Von der kleinen Brückenrunde über die Aaper Wald- und Nordpark-Route bis hin zu den beiden großen Brückenrunden ist für jeden etwas dabei.

Die kleine Brückenrunde

Länge: 6,5 km / Schwierigkeit: Auch für Anfänger geeignet / Mein Einsatzgebiet: Grundlagenausdauer 1 & 2 / Erwähnenswert: Zwei Ampeln, im Sommer öfter auch mal etwas überlaufen.

Ich starte an der Theodor-Heuss-Brücke und laufe den spiralförmigen Aufgang hoch über die Brücke. Auf der anderen Rheinseite biege ich mit einem kleinen Haken ab Richtung Rheinufer. Von da aus geht es südlich am Rhein entlang Richtung Oberkasseler-Brücke. Am Rhein läuft man durchs Grüne und
hat einen schönen Ausblick auf den Rheinpark und die Rheinterassen auf der anderen Seite. Dann
geht es über die Oberkasseler-Brücke in Richtung Tonhalle. Hier lege ich gerne mal einen kleinen Steigerungslauf über die ca. 700 Meter lange Brücke hin. Am anderen Ufer angekommen muss einmal eine Ampel überquert werden, um dann nordwärts wieder Richtung Theodor-Heuss-Brücke zu laufen. Auf dem Weg dahin wähle ich im Rheinpark die Strecke direkt am Rhein, dort hat man ebenfalls eine schöne Umgebung und einen guten Blick auf die Rheinwiesen. Nach 6,5 Kilometern hat man die kleine Brückenrunde dann auch schon geschafft!

Große Brückenrunde 1

Länge: 8,7 km / Schwierigkeit: Man sollte schon ein paar läuferische Grundlagen haben / Erwähnenswert: Keine Ampeln, im Sommer am Wochenende ist es mir auf der unteren Rheinpromenade oft zu voll.

Die große Brückenrunde ist wie der Name schon sagt der große Bruder der kleinen Brückenrunde und auf jeden Fall ein Klassiker unter den Laufstrecken in Düsseldorf. Man läuft zu Beginn und Ende exakt dieselbe Strecke, allerdings kürzt man nicht über die Oberkasseler-Brücke ab, sondern bleibt auf
der „linken
” Rheinseite und läuft unter der Brücke hindurch, über den Fußgängerweg, entlang der Kirmeswiesen. Dort hat man einen sehr schönen Blick auf die Altstadt auf der anderen Rheinseite. Es geht weiter bis zur Rheinkniebrücke, die es dann zu überqueren gilt. Auch diese Brücke eignet sich gut für einen kleinen Steigerungslauf. Auf der anderen Seite angekommen laufe ich runter Richtung Apollo Theater und von da aus geht es dann entlang der Rheinpromenade Richtung Norden. Ich empfehle hier,
nicht direkt unten am Rhein zu laufen, sondern oben auf der Promenade zu bleiben. Gerade im Sommer ist es unten so voll, das man teilweise kurz anhalten und sich durchschlängeln muss. Man läuft über den Burgplatz weiter nordwärts bis man am Rheinpark angekommen wieder auf die Strecke der kleinen Brückenrunde stößt.

Große Brückenrunde 2

Länge: ca. 8 km / Erwähnenswert: Beleuchtete Strecke, allerdings ist die Beleuchtung im Linksrheinischen in Richtung Theodor-Heuss-Brücke schlecht.

Die Route verläuft wie folgt: Vom Apolloplatz über die Rheinkniebrücke geht es rechts, über die Theodor-Heuss-Brücke und dann nochmal rechts zurück zum Apolloplatz. Die rund acht Kilometer lange Strecke zwischen Rheinknie- und Theodor-Heuss-Brücke ist eine echte Attraktion. Nicht nur, dass man direkt am Rhein durch die Innenstadt läuft und quasi nebenbei eine Tour vorbei an einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten macht. Die Strecke ist darüber hinaus beleuchtet und deshalb auch zu Tagesrandzeiten nutzbar. Bei schlechter Witterung empfiehlt sich allerdings eine Stirnlampe. Offizieller Startpunkt ist der Apolloplatz, wo sich auch eine Übersichtskarte findet. In der Nähe gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz, mehrere Straßenbahnen halten dort. Der Einstieg in die Strecke ist aber auch an jedem anderen Punkt der Route möglich. Die ganze Strecke ist ausgeschildert.

Aaper Wald Route

Länge: 6,8 km
Startpunkt der Runde ist der Parkplatz an der Fahneburgstraße. Grüne Schilder weisen den Weg. Auf der Jogging-Strecke durch Grafenberger und Aaper Wald finden Läufer eine Herausforderung, die es in der Stadt sonst nicht gibt: steile Aufstiege. Kurz nach Kilometer 4 kommt der härteste. Deshalb wird die Strecke auch gern von Läufern genutzt, die sich auf Halbmarathons oder sogar die volle Marathondistanz vorbereiten. Die insgesamt rund sieben Kilometer lange Strecke ist zwar nichts für Anfänger, aber auch von ganz gut trainierten Freizeitsportlern zu schaffen. Die ausgeschilderte Strecke führt in einer großen Runde durch den Wald und lässt sich problemlos erweitern, zum Beispiel durch einen Schlenker über die Segelfliegerwiese und den Weg vorbei am Golfplatz.

Nordpark Route

Länge: 8 km
Diese herausragende Route muss man – wenn man die acht Kilometer schafft – unbedingt mal
gelaufen sein.
 
Startpunkt dieser Route ist der Parkplatz vor dem Aquazoo (Kaiserswerther Str. 380).
Eine ausgeschilderte Route gibt es nicht.

Die große Parkanlage in Golzheim eignet sich hervorragend für Läufer und bietet zwei große Vorteile. Zum einen ist sie sehr gut erreichbar. Auf dem großen Parkplatz vor dem Aquazoo lässt sich das Auto abstellen, direkt vor dem Eingang mit den berühmten „Rossbändiger
”-Skulpturen befindet sich die
U-Bahn-Haltestelle „Nordpark/Aquazoo”. Zum anderen lässt sich die Runde durch den Park nahezu beliebig ausbauen, indem man am Rheinufer entlangläuft. In Richtung Norden gelangt man zum Messegelände, in südlicher Richtung erreicht man den Rheinpark. Der Nordpark ist ein guter Startpunkt für Runden am Rheinufer in der nördlichen Innenstadt.
D.S.D.5

Delle 50–52
D-45468 Mülheim a. d. Ruhr

www.dsd5.de

Das Verwenden von Ausschnitten, Bildern oder Texten ist ohne ausdrückliche Genehmigung der D.S.D.5 Department Store Design Planungsges. mbH verboten. Alle hier verwendeten Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Irrtümer sind vorbehalten. D.S.D.5 übernimmt keine Gewähr. D.S.D.5 übernimmt keinerlei Haftung für Folgeschäden, die durch die Nutzung dieses Newsletters entstehen. Es gelten die Bestimmungen und rechtlichen Hinweise in unserem Impressum.
Die aktuelle Gesetzeslage (§ 107 Abs. 2 TKG) setzt voraus, dass Sie unsere Informationen per E-Mail wünschen. Sollten Sie von uns keine weiteren Informationen per E-Mail erhalten wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Wort NEIN im Betreff oder klicken Sie hier.

© Titelbild: Thinkstock/iStock (1)



Newsletter kostenlos versenden



Merken