2|14

D.S.D.5 nimmt Sie mit in die Themenwelt rund um kreative Markenerlebniswelten

Unser Trend-Event-Sommer

Dieser Sommer wird heiß, zumindest was die Highlights anbelangt. Wir haben wieder besondere Plätze und Ereignisse zusammengestellt, die wir Ihnen und Euch für lange Sommer- und Ferientage ans Herz legen möchten. Von blühenden Gartenlandschaften bis zu rauher Industriearchitektur ist für jeden etwas dabei. Vorraussetzung ist wie immer ein neugieriger Geist und Sinn für Kunst und Kultur. Wir wünschen Ihnen und Euch einen ereignisreichen Sommer und melden uns wieder im Herbst mit einem spannenden Special aus der Hauptstadt der Welt: New York.

Mit besten Grüßen – Ihr und Euer D.S.D.5 Team

 

Frei.Raum | Unsere Lieblingsplätze

nach oben

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Für jeden Südtirol-Urlauber ist diese Attraktion ein Muss: die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran. Dort blühen in über 80 Gartenlandschaften die verschiedensten Pflanzen aus aller Welt – bei soviel Pracht wussten wir nicht, welche Pflanze zuerst für das Urlaubsfotoalbum festgehalten werden sollte.
Sollte das im Allgemeinen sehr schöne Meraner Wetter einmal nicht mitspielen, findet man genügend Abwechslung innerhalb des Schlosses. In den hervorragend restaurierten Räumen ist das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus, beheimatet. Das Touriseum ist alles andere als ein verstaubtes Museum, sondern bietet über zahlreiche interaktive Punkte 200 Jahre Tourismusgeschichte zum Anfassen und Mitmachen. Für uns ein besonderes Highlight: Der zehn Meter lange Flipperautomat, der zu einer rasanten Fahrt durch Südtirol einlädt – ein großer Spaß für Kinder und Erwachsene.

Kunst kompakt im Centraal Museum Utrecht

Kunst kompakt zeigt das Centraal Museum in Utrecht. Das älteste Stadtmuseum der Niederlande präsentiert ein breites Kunstspektrum: Alte Meister, Moderne & Zeitgenössische Kunst sowie Design. Anlaufpunkte für eine Ruhepause finden sich im Café und Restaurant des Museums. Bei einem „koffie verkeerd“ konnen wir die ehemaligen Klosterräume, in die das Museum integriert ist, ausgiebig betrachten.
Besucht man Utrecht mit Kindern, bietet sich ein Abstecher im dick bruna huis (gegenüber dem Centraal Museum) an. Die Ausstellung widmet sich dem Utrechter Designer Dick Bruna, der das berühmte niederländische Häschen Miffy geschaffen hat. Miffy und ihre Familie können gemalt und gebastelt werden – ein einfacher und lustiger Einstieg zur grafischen Kunst für Kinder.
Ein weiterer Baustein des Centraal Museums ist das Rietveld Schröder Haus – eines der bekanntesten Werke des Utrechter Architekten und Designers Gerrit Rietveld. Uns beeindruckte die hohe Flexibilität, die durch die verschiebbaren Wände innerhalb des Hauses erreicht wird. Eine Anmeldung für eine Führung ist über das Centraal Museum zwingend erforderlich.

Trend.Raum | Das finden wir nicht toll

nach oben

Architektur oder Größenwahn?

Ästhetisch, nachhaltig: Nachfolgende Generationen werden auch über unsere gestalterischen Hinterlassenschaften urteilen. Im Naturschutz ist es ein gängiges Zitat, das wir uns die Erde nur von unseren Kinder geliehen haben. Die Architektur in vielen Teilen der Welt hat die Erkenntnis noch vor sich. Geht London mit gutem Beispiel voran?
London hat nachgezählt: In einigen Jahren werden in der Metropole fast 240 Wolkenkratzer mehr stehen als jetzt. Fast alle sind in der Nähe der Themse geplant. Bekannte Londoner Architekten warnen: Die Skyline gerät außer Kontrolle.

Event.Raum | Unsere Inspirationsquellen

nach oben

Amsterdamer Tage der offenen Grachtengärten

Jedes Jahr am dritten Juniwochenende veranstaltet das Museum van Loon die Tage der offenen Gärten, die Open Tuinen Dagen. Sind uns die Straßenzüge der Amsterdamer Innenstadt sonst nur durch ihre typischen, geschlossenen Fassadenansichten bekannt, offenbart sich dann ein lohnenswerter Ausblick in die dahinter liegenden, sonst verborgenen Gärten. Oftmals nur so breit wie die Häuserfronten bieten die eigenwilligen Gartenzuschnitte dem Besucher auch Einblicke in außergewöhnliche Gartenhäuser, pittoreske Lauben und Remisen. Und vielleicht bietet einer der privaten Gartenbesitzer wieder Kaffee und Kuchen in dieser außergewöhnlichen Atmosphäre an.
Mit der Dauerkarte zum Preis von € 15,00 haben Sie drei Tage freien Zugang zu den rund 25 Grachtengärten. Auf der Website der „Open Tuinen Dagen“ finden Sie die Verkaufsstellen in Amsterdam, wo Sie auch einen Stadtplan erhalten, auf dem die Gärten eingezeichnet sind. Sämtliche Gärten sind zu Fuß erreichbar. Bedauerlicherweise sind viele Gärten wegen ihrer Stufen und Treppen für Rollstühle und Kinderwagen nicht geeignet. Hunde haben selbstverständlich keinen Zutritt.

Der schöne Schein im Gasometer Oberhausen

Die Ausstellung Der schöne Schein im Gasometer Oberhausen bringt Repliken bedeutender Kunstwerke der Welt an einem Ort zusammen. Werke wie Botticellis "Geburt der Venus" oder Da Vincis „Mona Lisa“ zeigen, wie der Schönheitsbegriff in den letzten Jahrhunderten geprägt war und sich verändert hat.
Die industrielle Schönheit des Gasometers wird durch die Installation „320° Licht“ von Urban Screen inszeniert und hat uns besonders fasziniert. Das Spiel von Licht und Schatten in Kombination mit sich bewegenden Leuchtflächen lässt die Innenwände des Gasometers in einer neuen Dreidimensionalität erscheinen.

„Über Unterwelten“ auf der Zeche Zollern in Dortmund

Faszinierend und bedrohend zugleich ist die Sonderausstellung Über Unterwelten der Zeche Zollern in Dortmund. Gezeigt werden Dokumente, Bilder und Exponate aus der realen, aber auch mystischen Welt unter Tage – nicht nur aus dem Bereich des Bergbaus. Die Besucher werden in das Ausstellungsgeschehen mit einbezogen: beklemmend war für uns der Einstieg in eine 38 cm schmale Rettungskapsel.
Die Zeche Zollern bietet gerade im Außenbereich außergewöhnliche Industriearchitektur, bei einem Ausstellungsbesuch lohnt sich ein Abstecher zur Maschinenhalle mit dem eindrucksvollen Jugendstilportal.

Quadriennale in Düsseldorf

Die führenden Düsseldorfer Kunstinstitutionen präsentieren sich in diesem Sommer auf einem gemeinsamen Kunstfestival, der Quadriennale. Zahlreiche Werkschauen und Ausstellungen schaffen ein unverwechselbares Programm für Kunstliebhaber und Kunstschaffende.
Besonders gespannt sind wir auf die Installation der Keramikkünstlerin Nina Hole. Sie wird mit einer brennenden Feuerskulptur über drei Tage hinweg die Rheinwiesen erleuchten (26. bis 28. Juni).

Kreativ.Raum | Was bei uns passiert

nach oben

D.S.D.5 goes New York

Der stern titelte in seiner Ausgabe Nr. 20: „New York – Warum die Hauptstadt der Welt noch nie so schön war wie heute“. Wir haben uns selbst ein Bild gemacht und jede Menge Insprationen zurück gebracht. Freuen Sie sich jetzt schon auf unseren Schau.Raum Newsletter im Herbst. Darin berichten wir über unsere persönlichen Highlights aus der Megametropole New York City.
D.S.D.5

Delle 50–52
D-45468 Mülheim a. d. Ruhr

www.dsd5.de

Das Verwenden von Ausschnitten, Bildern oder Texten ist ohne ausdrückliche Genehmigung der D.S.D.5 Department Store Design Planungsges. mbH verboten. Alle hier verwendeten Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Irrtümer sind vorbehalten. D.S.D.5 übernimmt keine Gewähr. D.S.D.5 übernimmt keinerlei Haftung für Folgeschäden, die durch die Nutzung dieses Newsletters entstehen. Es gelten die Bestimmungen und rechtlichen Hinweise in unserem Impressum.
Die aktuelle Gesetzeslage (§ 107 Abs. 2 TKG) setzt voraus, dass Sie unsere Informationen per E-Mail wünschen. Sollten Sie von uns keine weiteren Informationen per E-Mail erhalten wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Wort NEIN im Betreff oder klicken Sie hier.



Newsletter kostenlos versenden